Overlock Nähmaschinen

Die Overlock Nähmaschinen wurden noch vor wenigen Jahren ausschließlich von professionellen Nähern verwendet, denn sie können die Ränder von Stoffen tadellos nähen. Wir haben diese Art der Nähmaschine in einem Test gehabt und für Sie verschiedene Modelle und Hersteller ausprobiert. Die Overlock Maschine ersetzt bei den Nähvorgängen gleich mehrere geübte Hände, denn sie heftet die Nähte, versäubert und beschneidet sie zugleich, sodass Sie stets ein Ergebnis wie von Profis gestaltet erzielen. In den letzten Jahren wurde die Overlock Nähmaschinen handlichen und somit auch preisgünstiger. Die Funktionen wurden auch für den privaten Gebrauch adaptiert, sodass nun nahezu jeder namenhafte Hersteller ein Modell der Overlock Maschinen in seiner Produktpalette aufweisen kann.

Overlock im (Test)Einsatz

Wir wollten wissen, wie gut die Overlocker, so der Kurzname für die Overlock Nähmaschinen, wirklich sind und haben Sie einem Test unterzogen. Vor allem, wer sich auf das Säumen oder Begradigen spezialisieren möchte, sollte über die Anschaffung einer solchen Maschine nachdenken. Wir haben verschiedene Stoffe genutzt, um die Qualität der Versäumung zu testen. Dabei vielen die meisten Modelle positiv auf, den die Schnittkanten waren akkurat versäubert. Hin und wieder gab es kleine Unterschiede, doch diese waren für uns im Test dennoch vertretbar. Auch zum Nähen von Strickwaren oder Jersey eignen sich diese Maschinen, wie wir festgestellt haben. Vor allem Jersey gilt als Stoff, der schwierig zu verarbeiten ist. Manche Maschinen können ihn gar nicht präzise bearbeiten. Nicht so unsere getesteten Overlock Modelle. Leicht und dennoch genau gingen die Arbeiten von der Hand.

Vorteile der Overlock Maschinen im Test

Der wohl größte Vorteil der Overlocker ist das nerven- und zeitraubende abstecken mit Nadeln. Dank der Präzision der Maschine können die einzelnen Teile sofort zusammengenäht werden. Zudem werden die Ränder noch erstklassig versäubert und lassen so keine Wünsche mehr offen. Vor allem bei äußerst elastischen Stoffen entfaltet die Overlock Nähmaschine ihre ganze Stärke, denn die Nähte werden nicht starr, wie bei vielen anderen Maschinenvarianten, sondern, bleiben schön elastisch und passen sich so den Eigenschaften der leichten Stoffe perfekt an. Im Test haben wir mit verschiedenen Stoffen gearbeitet und konnten bei allen Materialien saubere und elastische Nähte erzielen. Ein besonderes Highlight einer Overlock Maschine ist der Rollsaum. Er verleiht besonders dünnen Shirts einen tollen Saumabschluss. Preislich gibt es die Overlocker bereits unter 200 Euro. Möchte man ein Profigerät, muss man mit einer Ausgabe von über 500 Euro rechnen.

Fazit des Tests

Eine Overlocker hat vor allem einen hohen Nutzen, wenn, wie in unserem Test, Säume genäht werden sollen. So elastische, saubere und schnelle Ergebnisse kann man mit einer herkömmlichen Nähmaschine nicht erzielen. Dennoch lässt sich auf den Einsatz einer normalen Nähmaschine nicht verzichten, denn die Overlock Maschine ist nur auf eine bestimmte Anzahl der Arbeitsgänge beim Nähen spezialisiert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Back to Top ↑