Janome Nähmaschine Test

Der asiatische Nähmaschinenhersteller Janome hat seine Anfänge 1935. Damals produzierte man die ersten Maschinen für den Hausgebrauch in Japan überhaupt. Seither werden die verschiedenen Nähmaschinen in den Werken Tokyo, Taiwan und Thailand hergestellt. Seit 2007 gibt es auch eine Niederlassung in Deutschland. Janome bedeutet im Japanischen so viel wie „Schlangenauge“ und basiert auf der Form der Spule an der Nähmaschine. Auch auf dem deutschen Markt sind die verschiedenen Modelle von Janome heiß begehrt. Für uns war dies Grund genug, um die Maschinen einem Test zu unterziehen.

Langlebigkeit und Ausdauer im Test

Janome hat eine Besonderheit, die viele andere Hersteller nicht bieten: 5 Jahre Garantie. Beim Kauf einer Nähmaschine erhalten die Kunden eine Garantie auf die Funktionsfähigkeit des Gerätes. Wir wollten wissen, was diese Maschinen können und haben sie mit verschiedenen Stoffen in einem Test gegeneinander antreten lassen. Auch wir konnten uns von der soliden Verarbeitung überzeugen, denn schon mit den ersten Handgriffen hinterließen die Janome Maschinen einen guten Eindruck. So sehen das wohl auch viele Kunden, denn sie halten dem Unternehmen seit Jahren die Treue- die stetig steigenden Verkaufszahlen beweisen es. Auch der Preis ist hier wohl ein Kaufkriterium, denn die günstigste Nähmaschine der Japaner gibt es schon unter 90 Euro. Zugegeben, sie ist nicht besonders komfortabel, erfüllt aber den Zweck des Nähens von einfach Stoffen. Das Mittelklassemodell gibt es für etwas über 350 Euro. Hier darf der Kunde dann eine computergesteuerte Nähmaschine mit 30 Programmen erwarten. Das Luxusmodell aus dem Hause Janome kostet über 5000 Euro. Für diesen stolzen Preis bekommt man allerdings auch viel geboten: 425 Programme. Zudem kann das gute Stück sticken und quilten. Ein Allrounder im Luxusgewand.

Mittelklassemodell im Test

Ja, auch Janome kann mit einem Modell im mittleren Preissegment aufwarten. Dieses ist die 400er Serie und kostet etwas über 250 Euro. Diese Freiarmnähmaschine ist besonders für Anfänger geeignet. Mit dieser Maschine kann man nähen, stopfen und auch sticken. Auf diese Weise kann man sich ausprobieren und sehen, welche Technik am meisten Spaß macht. Auch in unserem Test hatten wir viel Freude bei den einzelnen Arbeiten. Besonders gut sind die im Lieferumfang enthaltenen Ersatzspulen. Sie können schnell getauscht werden, wenn einmal eine Spule verloren oder mit Garn belegt ist.

Fazit der Janome Tests

Das japanische Unternehmen Janome kann seine Kunden mit preislich attraktiven und dennoch hochwertigen Nähmaschinen überzeugen. Dabei gibt es das günstigste Modell schon für unter 100 Euro. Der Test dieser Nähmaschine hat uns überzeugt, denn die Ergebnisse waren präzise und gingen leicht von der Hand. Auch mit einem Modell im oberen Preissegment kann der Hersteller aufwarten, was vor allem für Profis besonders wichtig ist. Alle Maschinen werden mit einer 5-jährigen Garantie verkauft, was auch für die hohe Qualität der Geräte spricht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Back to Top ↑