Bernina Nähmaschine Test

Das Unternehmen Bernina hat seinen Firmensitz im schweizerischen Steckborn. Seit 1932 entwickelt die Firma stetig neue und innovative Nähmaschinen aller Art und schreibt so eine Erfolgsgeschichte. Dabei konzentriert man sich nicht nur auf die Profimaschinen, sondern bietet auch Hobbyisten stetig neue Modelle, um der Passion des Nähens zu folgen. Doch nicht nur die Produktpalette ist breit aufgestellt, sondern auch das Preissegment. Während sich andere Hersteller oft auf eine preisliche Sparte konzentrieren, schafft Bernina den Spagat Maschinen sowohl im unteren, oberen als auch mittleren Preissegment zu offerieren. Das Einsteigermodell gibt es dabei schon für einen kleinen dreistelligen Betrag. Doch auch Luxusmodelle für mehrere Tausend Euro gibt es von Bernina.

Bernina Modelle in einem Test

Da die Produktpalette des Herstellers Bernina besonders vielseitig ist, haben wir uns auch die verschiedenen Modelle für unsere Tests herausgesucht. Zunächst viel uns auf, dass man im Hause Bernina nach Näh- und Stickmaschinen unterscheidet. Sie werden durch die 2er bis 8er Serie repräsentiert. All diese Modelle sind Computernähmaschinen und lieferten uns im Test präzise Ergebnisse. Wer allerdings auch die klassischen, mechanischen Nähmaschinen mag, der ist mit einem Gerät aus der Classic Serie gut bedient. Auch sie kann präzise Nähte und Stiche setzten und ist immer noch ein gefragtes Modell. Als Ergänzung zu einer herkömmlichen Nähmaschine bietet sich eine Overlock Maschine an, die es selbstverständlich auch von Bernina gibt. Hier stehen dem Kunden verschiedene Modelle zur Auswahl, wobei es eine einfache Version und eine Luxusvariante mit integrierter Computersteuerung gibt. Auch die getesteten Overlock Modelle lieferten solide Ergebnisse und konnten zudem mit einer leichten Handhabung überzeugen.

Kreativität bei Bernina im Test

Neben den aufwendig gestalteten Nähmaschinen bietet Bernina seinen Kunden auch immer wieder neue Erweiterungen der Software für die Computernähmaschinen und kreative Ideen zur Gestaltung von Stoffen. Dies kam bei uns im Test besonders gut an, denn im Nu kann man selbst als Laie die Anregungen und Tipps umsetzen. Auch das große Zubehörangebot für die Bernina Modelle kann sich sehen lassen. So gibt es ein großes Angebot an Spezialzubehör oder Ersatzteilen wie Nähfüße. Mit den unterschiedlichen Nähfüßen lassen sich rasch neue Nutz- und Zierstiche probieren. Durch die große Vielfalt sind Ihrer kreativen Entfaltung nahezu keine Grenzen gesetzt. Auch der Wechsel der Nähfüße funktioniert mit nur wenigen Handgriffen, wie auch wir im Test feststellen durften.

Fazit aus dem Bernina Test

Eine Bernina für alle Fälle könnte wohl der Werbeslogan für die Nähmaschinen der Schweizer Firma sein. Für nahezu jeden Nähfan lässt sich in der breiten Produktpalette und dem vielschichtigen Preissegment das Passende finden. Auch für die entsprechenden Zubehörteile ist gesorgt, denn die vielen verschiedenen Nähfüße lassen sich schnell tauschen. Zudem runden nützliche Tipps von Profis und Designern auf der firmeneigenen Homepage das Leistungspaket von Bernina ab.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Back to Top ↑